Donnerstag, 28. März 2013

Nachgemacht :)

Das winzige Burgmysterium - jüngere Schwester des kleinen Schloßgeheimnisses des Gänseblumenmeeres 

Peggy hat uns ihr kleines Schloßgeheimnis verraten, und ich fand es spontan so lecker, dass ich wusste, ich werde es nachkochen ♥

Gesagt getan und so nahm ich ein Lendchen aus dem Tiefkühler und ließ es auftauen, Tag 1 des Projektes "Burgmysterium" :)

Tag 2: schon den ganzen Tag hatte ich mich aufs Kochen gefreut und im Büro schnell noch die Zutatenlisten kontrolliert, auf dem Heimweg eingekauft.

Endlich zuhause dann die Zutaten fürs Foto herrichten: 



Huch, das waren sie wohl nicht, Silbertablett... muss für meine Katerbuben sein, genau, erst bekamen sie etwas, damit ich beim Kochen das Radio hören kann und nicht nur ihr Gequietsche :)

Ok, aber dann:

Ich habe die Zutaten etwas variiert und auf Dosenchampis zurückgegriffen, denn ich musste den Wein irgendwie ersetzen und da bot sich der Saft an. Ob mein Bruder den Brie mag... ich war mir nicht sicher, also habe ich geriebenen Käse genommen. Der Rest ganz nach Rezept...


Das ich schnell nochmal nachlesen musste :)


Ok, das große Schnippeln ging los, beim Fleischschneiden dachte ich, meine Katerbuben drehen durch... aber Schwein dürfen Katzen nicht roh bekommen, also musste ich das Geheule aushalten.

dann brutzelte es und ich sag euch, der Duft!!! Mir lief das Wasser im Mund zusammen...


und hier erst:











Ist nicht zu viel Knoblauch, oder? :) 


Tja, und dann die traurige Gewissheit: Diese lecker gefüllte Auflaufform durfte nicht etwa in den Ofen, nein... sie musste einen ganzen Tag ziehen... ich hatte bei Peggy extra nachgefragt... Mist...

Ok, ich also mit knurrendem Magen... tapfer die Auflaufform kühl gestellt und mich gezwungen, nicht zu naschen!!!

Tag 3 Projekt Burgmysterium:

Endlich durfte es in den Ofen...


und ich machte mich an die Beilagen, ich habe mich für Bratkartoffeln entschieden, die kann man gut in der Mikro warm machen. Mein Brudi hat Spätdienst.

EEEEEEEEEEEEEEEEEEEENDLICH fertig:


und wenig später:


es war suuuuuuper lecker, aber nächstes Mal nehme ich Wein und Brie :)  und esse alles alleine!



Danke PeggySchatz... ♥ für das tolle Rezept!

Kommentare:

  1. aaaaaaaaaaaaaaaaahhhhh. Nur gut, dass ich nach 1 Std Raclette satt bin :D
    Welch zauberhaftes Besteck - ist das Absicht?
    *sabber*
    Knutsch

    AntwortenLöschen
  2. grins... Du Süße ♥ ja, das ist Absicht...
    ich esse übrigens auch NIE WIEDER!!! :)
    Knutschaaaaaaa

    AntwortenLöschen
  3. hmmmm, ich habe auch zum Glück gerade eine riesen Portion grüne Soße verputzt. Ich mag Dein Besteck auch sehr!!!

    AntwortenLöschen
  4. was war gleich "grüne Soße", Sunny? das ist was Typisches aus eurer Gegend, oder?

    AntwortenLöschen
  5. Ja genau eines der besten Sachen von hier, finde ich. Wenn es nur nicht so ne Schnibbelarbeit wäre :-8 Ich mache sie so, nur ohne Fondor http://www.chefkoch.de/rezepte/605051160289888/Gruene-Sosse-la-Uschi.html

    AntwortenLöschen
  6. das klingt lecker... Pellkartoffeln sind klasse, das habe ich mir gemerkt und werde es auch mal machen, danke! ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hab doch gesagt, dass das lecker ist. Rezept ist aber nicht von mir, sondern überliefert. Bratkartoffeln sind übrigens mein absolutes Lieblingsessen!!! Wenn Dir das schon schmeckt, bin ich gespannt wie Du es mit Wein und Brie und frischen Champignons findest!

    AntwortenLöschen